Über thecreative.blog

Hi,

ich bin Martina, eine Mittdreißigerin die ohne Kunst nicht leben kann und es auch nicht tut. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder (2 und 5), die zwangsweise und freiwillig ebenfalls mit Kunst leben 😀

Martina of thecreative.blog
that’s me!

Ich bin Lehrerin, habe in der Vergangenheit einige Jahre als Product Director bei einem Online Publisher gearbeitet, bin aber jetzt wieder an einer Schule als Lehrerin tätig. Ich arbeite auch wieder an meinem pädagogischen Konzept und denke sogar darüber nach, ein Buch für Eltern zu verfassen. Darin würde es darum gehen, wie sie handlungsorientiert mit Kunst und Kreativität in ihrem Alltag ihre Kinder dabei unterstützen können, großartige Erwachsene zu werden. Mit großartig meine ich vor allem selbstbewusst, achtsam, ausgeglichen und in der Lage ein selbstständiges Leben zu führen, sich Wissen anzueignen und den Alltag angemessen zu verarbeiten. Also alles in allem: glückliche Menschen.

Einige Zeit hatte ich vor, hier einen professionellen Blog aufzuziehen in dem ich all mein Wissen mit euch teile, aber ehrlich gesagt bin ich dazu einfach zu faul. Das bleibt ein privater Blog. Ich arbeite, habe zwei Kinder und unterstütze meinen Mann. Ich bin durchaus beschäftigt und kann entweder künstlerisch tätig sein ODER darüber schreiben. Ich werde dennoch unregelmäßig diesen Blog weiterführen, denn meine Gedanken müssen irgendwo hin und dabei hilft das schreiben. Das bedeutet auch, dass ich hauptsächlich für mich selbst schreibe und meistens nicht darauf achten werde, ob meine wirren Gedanken auch von anderen Menschen verstanden werden.

Konzeptionell komme auch aus der “Künstlerischen Bildung”, dem didaktischen Konzept von Buschkühle/Urlaß und Kettel. Ich habe selbst bei Joachim Kettel studiert und er hat mich damals sogar dazu gebracht, gemeinsam mit einer Kommilitonin (Kristina Penava) ein Buch herausgegeben. Es heißt “Bizzli Munk – Projekte künstlerischer Bildung”, ist aber derzeit nicht erhältlich.

 

Love,

Martina